Kletter AG

Jeden Mittwoch fuhren wir (12 SuS und Frau Neumann) in die Kletterhalle des Deutschen Alpenvereines für eine Stunde aktives klettern. Nach dem schnellen Umziehen, ging es erst zur Erwärmung  durch „kleine Spiele“ alleine oder in der Gruppe . Danach hatten wir immer verschiedene Aufgaben an der Kletterwand zu lösen in Dreiergruppen (einer  kletterte und 2 von uns sichern den Kletternden ab). Wir lernten Klettertechniken, verschiedene Knoten und wie man sichert.

Wenn man erfahrene Kletterer beobachtet, sieht alles so einfach aus. Aber im Gegenteil! Jeder sollte es einmal probieren, auch wenn jeder von uns danach völlig fertig und verschwitzt war. Vor allem die Arme und Finger schmerzten am Anfang total.

Jeder der noch in der Lage dazu war, konnte am Ende der Stunde noch zum Spaß bouldern.

Zum Schluss der AG gab es noch eine kleine Prüfung, die war jedoch nicht zu schwierig und hat sogar Spaß gemacht.

Insgesamt war es eine tolle Abwechslung zum stupiden Lernen im Klassenraum.

Klasse, dass es sowas gibt.

Vielen Dank von uns allen.



       


 
Wir haben 39 Gäste online